FREIE WÄHLER: Schwalmstadt - Neu denken und gestalten

Zur kommenden Stadtverordnetenversammlung möchten die FREIE WÄHLER mit ihrem Antrag:

„Zukunft Innenstadt“ Schwalmstadt neu denken und gestalten.

Durch die Landesgartenschau wären viele Projekte in Schwalmstadt nur förderfähig umgesetzt worden. So sollte jetzt mit neuen Fördermitteln versucht werden unsere Stadt auf andere Wege wiederzubeleben und nachhaltig zu stärken.

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Krise verschärft und so muss die Stärkung der Innenstädte in den kommenden Jahren weiterhin eine große Bedeutung beigemessen werden.

Den neuen Anforderungen gerecht zu werden und somit die Zukunftsfähigkeit von Schwalmstadt zu sichern, ist keine leichte Aufgabe. Mit einer Reihe von Programmen und Initiativen unterstützt das Land Hessen die Kommunen bei der Entwicklung und dem Erhalt der örtlichen, teils historischen Strukturen. Zu diesen zählen neben reinen Landesmitteln auch Bund-Länder-Programme und EU-Förderung.

Im Neuen Hessenplan wurden deswegen 40 Millionen Euro zur Verfügung gestellt und das neue Landesförderprogramm „Zukunft Innenstadt“ auf die Beine gestellt. Ziel des neuen Landesprogramms ist es, die Kommunen dabei zu unterstützen, zusammen mit den Akteuren vor Ort kreative und nachhaltige Lösungsansätze zu entwickeln, um ihre Innenstädte neu zu denken und zu gestalten.

Die FREIE WÄHLER machen mit diesem Antrag darauf aufmerksam das das Land Hessen mindestens 80% und maximal 90% der zuwendungsfähigen Ausgaben übernimmt.

Hier sollte dringend ein Innenstadtbudget für Schwalmstadt und eine Interessensbekundung zur Ausschreibung des „Kommunalpreises“ zu diesem Programm eingereicht werden, meinen die FREIE WÄHLER und hoffen auf Zustimmung aller Fraktionen.


Warning: Use of undefined constant RENDER_GOOGLEMAPS_JSINCLUDE - assumed 'RENDER_GOOGLEMAPS_JSINCLUDE' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w0139212/freiewaehler-schwalmstadt.de/redaxo/include/classes/class.rex_article_base.inc.php(404) : eval()'d code(191) : eval()'d code on line 7